Archivnummer

BAS 205

Carolabrücke

Bewertung

***

Land:
Deutschland
Region:
Sachsen
Stadt:
Dresden
Lage:
in zentraler Elbpassage
unter der Brücke:
Elbe
Verkehrsweg:
B 170 Bundesstrasse
Brückentyp:
Voutenträger - Balkenbrücke
Material:
Spannbeton
Baujahr:
Spannweite:
120,00 m
Gesamtlänge:
0,00 m
Breite:
0,00 m
Brückenfläche:
0,00 m
Höhe Fahrbahn:
0,00 m
Pfeilerhöhe:
0,00 m
Status:
in Betrieb
Baulastträger:
Baulastnummer:
Details:

Zur Vorgängerbrücke: die "Königin-Karola-Brücke" wurde 1892 - 1895 von Stadtbaurat Hermann Klette errichtet. Baukosten damals etwas über 3 Mio. Mark.
Die Brücke überspannte den Fluss mit drei Stahlbögen von etwa 60 Meter Weite auf Steinpfeilern und auf dem Altstädter Ufer mit zwei und dem Neustädter Ufer mit vier massiven Gewölbefeldern.
Damalige Maße: Länge 326,60 m, Breiet 16 m, max. Spannweite 55,30 m.
Diese Brücke wurde in der Bombennacht am 13./14. Februar zerstört. Nach dem Krieg wurde die heutige Stahlbetonbrücke errichtet.

Informationen von Hans-Joachim Wolprecht (19.02.2004): erbaut 1892/95 als Carolabrücke (n. sächs. Königin), 1945 zerstört, 1967/71 Neubau mit 3 Spannbeton-Voutenträgern als Dr.-Rudolf-Friedrichs-Br. (n. 1. Dresdner Nachkriegs-Oberbürgermeister, ursprl. SPD), seit 1991 wieder Carolabr.



Werbung

Gemeinhardt Service GmbH für Spezial-Gerüstbau



. . . . . . .