Nachricht
20.04.2020:
Arbeiten am Chemnitzer Bahnbogen kommen zügig voran

Der Chemnitzer Bahnbogen wird seit September 2019 modernisiert. Für die weiteren Arbeiten sind Streckensperrungen sowie nächtliche Arbeiten erforderlich. In den kommenden Wochen wird der rund 2,8 Kilometer lange Streckenabschnitt zwischen der Augustusburger Straße und dem Haltepunkt Chemnitz Mitte mehrmals für den Zugverkehr gesperrt, um beispielsweise die Unterkonstruktion für die neuen Brückenüberbauten und die neuen Brückenteile selbst einzubauen, Arbeitsgerüste aufzustellen oder umzusetzen, Beton-Verschalungen zu installieren oder die Kabelverlegung vorzubereiten. Aufgrund der Einschränkungen im Zusammengang mit den Corona-Vorsorgemaßnahmen ist noch nicht absehbar, wann das Infozentrum „Chemnitzer Bahnbogen“ im Gebäude der Wirkbau (1. Obergeschoss, Lothringer Straße 11, 09120 Chemnitz) wieder geöffnet werden kann, sind die Projektbeteiligten bis auf Weiteres nur per E-Mail zu erreichen: chemnitzerbahnbogen@deutschebahn.com. Folgende Arbeiten sind bis Ende Juli geplant, Samstag, 18 Uhr, bis Sonntag, 10 Uhr: 9. bis 10. Mai: Streckensperrungen wegen Arbeiten an den Eisenbahnüberführungen Reichenhainer Straße und Bernsdorfer Straße (Haltepunkt Chemnitz Süd) und an der Straßenüberführung Zschopauer Straße 6. bis 7. Juni, 20. bis 21. Juni, 27. bis 28. Juni, 4. bis 5. Juli: Vollsperrungen wegen Arbeiten an der Eisenbahnüberführungen Stollberger Straße, Reichenhainer Straße sowie Augustusburger Straße. Weiterhin sind von Ende Juni bis Ende Juli dienstags und mittwochs von jeweils 23 Uhr bis 4 Uhr des Folgetages Sperrungen und Nachtarbeiten am gesamten Chemnitzer Bahnbogen erforderlich. Darüber hinaus werden vom 11. bis 14. Mai die neuen Brückenträger über die Reichenhainer Straße eingehoben. Am 19. und 20. Mai erfolgen zum Teil auch nachts Brückenbauarbeiten an der Überführung der Stollberger Straße. In der Zeit vom 25. bis 29. Mai werden die Brückenträger Bernsdorfer Straße eingehoben. Ab 04. Juli folgen die der Überführung in der Augustusburger Straße.


Quelle: Stadt Leipzig

Werbung





{%footer%}