Nachricht
11.07.2001:
Eröffnung der Ortsumgehung Riesa und der neuen Elbbrücke

Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen

Pressemitteilung 174/01 vom 11.07.2001:

Eine wesentliche Entlastung für die Bewohner von Riesa


Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen Stephan Hilsberg gibt die Ortsumgehung Riesa einschließlich der neuen Elbebrücke im Zuge der B 169 für den Verkehr frei

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen Stephan Hilsberg hat heute gemeinsam mit dem Staatsminister für Wirtschaft und Arbeit des Freistaates Sachsen Dr. Kajo Schommer die Ortsumgehung Riesa einschließlich der neuen Elbebrücke für den Verkehr freigegeben. „Durch die Realisierung dieses Bauvorhabens wird eine erhebliche Verbesserung der verkehrlichen und städtebaulichen Situation in Riesa erreicht. Überdies wird durch die Ortsumgehung die Verkehrssicherheit wesentlich erhöht und die Lärm- und Schadstoffbelastung im Bereich der Ortsdurchfahrt entscheidend reduziert", betonte Stephan Hilsberg. Die Ortsumgehung Riesa ist insbesondere von der neuen Elbebrücke geprägt. Dieses moderne Bauwerk setze einen unübersehbaren Akzent auf der neuen Bundesstraße, sagte der Staatssekretär. Die Gesamtkosten für die drei Kilometer lange Ortsumgehung betragen rund 79 Millionen Mark. 25 Millionen Mark entfallen davon auf die Elbebrücke.


Quelle: Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen

Brücken

Werbung





{%footer%}