Nachricht
07.09.2001:
Lückenschluss bei der neuen Flughafenbrücke steht bevor

Pressemitteilung des Landesbetriebs Straßen NRW vom 07.09.2001

A44 Flughafenbrücke:

Bald Brückenschluss mit Bodewig und Schwanhold. Arbeiten laufen mit Hochdruck.



Mit Riesenschritten geht der Bau der neuen Flughafenbrücke im Zuge der A44 bei Ilverich voran. Am 5. Oktober werden die Verkehrsminister von Bund und Land mit der „Letzten Schweißnaht“ die zwei Brückenteile, zwischen denen im Augenblick noch eine Lücke von 47 Metern klafft, zu einem Bauwerk verbinden. Mit der „kraftschlüssigen Verbindung“, wie das in der Sprache der Brücken-bauingenieure heißt, entsteht aus den beiden Teilen der Strombrücke eine einzige Stahlkonstrukti­on: die neue Flughafenbrücke. Sie wird im ersten Halbjahr 2002 für den Verkehr freigegeben.
Doch vor die Schweißarbeiten der Minister haben die Konstrukteure und Bauleute noch etliche schweißtreibende Arbeiten gestellt. Am 11. und 12.September werden die Mittelteile der beiden letzten Schüsse eingehängt. In jetzt schon bewährter Form werden die 47 x 8,90 x 4,10 Meter großen Hohlkästen mit einem Gewicht von jeweils 285 Tonnen vom Schiff gehoben und an den bisherigen Brückenbau angehängt und befestigt.
Wenn Andreas Raedt, Leiter der Projektgruppe A44 bei Straßen.NRW, nach der Montage von Schuss sechs und sieben am Abend des 12. September feststellt, ´´passt, wackelt und hat Luft´´, sieht es für den Laien beinahe so aus, als sei die Brücke geschlossen. Ist sie aber nicht. In einem weiteren Schritt müssen Ende September die beiden Brückenteile aneinander geschoben werden, bevor mit den Schweißarbeiten schließlich aus zwei Bauwerken eines entsteht. Dann erst wird mit der letzten Schweißnaht am 5. Oktober der Rohbau der Brücke vollendet.
Auf allen drei Teilen der Rheinbrücke der A 44 in Ilverich, der linksrheinischen 435 Meter langen Vorlandbrücke, der Strombrücke mit 290 Metern Länge und der rechtsrheinischen Vorlandbrücke mit 560 Metern, soll im nächsten Jahr ein großes Bürgerfest zur Verkehrsfreigabe stattfinden.
Das gesamte Projekt Rheinquerung Ilverich einschließlich der Brücken- und Tunnelbauten und der Finanzierungskosten hat ein Volumen von 630 Millionen DM, die komplett der Bund trägt. Die Baukosten betragen 450 Millionen, daran hat die Strombrücke einen Anteil von 160 Mio.

+++

Hinweis: Bitte merken Sie die Termine vor:

Freitag, 5. 10.2001, 10.15 Letzte Schweißnaht
Dienstag, 11.September 2001, und Mittwoch, 12. September 2001, Einhängen der Mittel­teile von Schuss 6 und 7, jeweils ab ca. 7 Uhr (Schifffahrtsperrung Talfahrt 9.30 – 17.oo, Bergfahrt 11.oo – 13.oo Uhr. Einheben jeweils ab ca. 12 Uhr).

Quelle: Straßen.NRW

Brücken

Werbung





{%footer%}