Nachricht
22.11.2001:
A 71 im Streckenabschnitt Traßdorf und der Anschlussstelle Ilmenau für den Verkehr frei

Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen

Pressemitteilung Nr. 359/01
22. November 2001

----------------------------------------------------------------------

Hilsberg: A 71 im Streckenabschnitt Traßdorf und der Anschlussstelle Ilmenau für den Verkehr frei

----------------------------------------------------------------------

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen Stephan Hilsberg und der Thüringische Minister für Wirtschaft, Arbeit und Infrastruktur Franz Schuster gaben heute einen weiteren rund 7,0 km langen Streckenabschnitt der Autobahn A 71 zwischen dem bisherigen vorläufigen Endpunkt der A 71 bei Traßdorf und der Anschlussstelle Ilmenau-Ost für den Verkehr frei. Die Anschlussstelle Ilmenau-Ost wird über einen rund 1,3 km langen Autobahnzubringer an die Bundesstraße B 7 südlich von Bücheloh angebunden.

Der Abschnitt ist Teil des Verkehrsprojektes Deutsche Einheit Nr. 16, A 71 Erfurt - Schweinfurt/A 73 Suhl - Lichtenfels. Der Bund hat rund 55 Millionen Mark in diesen Streckenabschnitt investiert, der sowohl an die Planer als auch an die bauausführenden Fachkräfte hohe Anforderungen stellte.

´´Mit Fertigstellung dieses Abschnittes werden Traßdorf und insbesondere die Ortslage von Bücheloh vom Durchgangsverkehr entlastet``, betonte Hilsberg.

Eine Besonderheit dieses Streckenabschnittes stellt eine Grünbrücke mit Kosten von rund 2,6 Millionen Mark dar. Des Weiteren komplettieren zwei Wilddurchlässe und eine Reihe von Amphibiendurchlässen den hohen Aufwand, der für den Tierschutz in diesem Streckenabschnitt baulich umgesetzt wurde, so Hilsberg weiter.

Die zu den Verkehrsprojekten Deutsche Einheit zählenden A 71 und A 73 bilden Schlüsselfunktionen für das Zusammenwachsen Deutschlands und für den wirtschaftlichen Aufschwung in den neuen Bundesländern.


Quelle: Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen

Brücken

Werbung





{%footer%}