Nachricht
21.06.2002:
Ausbau Autobahndreieck Neuss-West beginnt

Presseinfo von Strassen.NRW vom 21.06.2002:

Ausbau Autobahndreieck Neuss-West beginnt

Verkehrsminister beim 1. Montagestoß

Köln (straßen.nrw.) Mit dem ersten Montagestoß für den Neubau der DB-Brücke über die A57 hat heute (21.06.) der Umbau der Anschlussstelle Neuss-West der A57 zum Autobahndreieck Neuss-West begonnen. Das neue Autobahndreieck verbindet die A57 und die A46. Die Bau­maßnahme wird voraussichtlich bis Ende 2006 dauern und etwa 33 Millionen Euro kosten.

Zum ersten Montagestoß begrüßte Harald F. Austmeyer, Vorstandsmitglied des Landesbetriebes Straßenbau NRW und Leiter des Geschäftsbereichs Bau, neben zahlreichen anderen Gästen auch die Verkehrsminister von Bund und Land, Kurt Bodewig und Ernst Schwanhold.

Landesverkehrsminister Ernst Schwanhold drückte seine Hoffnung aus, dass nach dem Umbau des Autobahndreiecks „der tägliche Verkehrsstau im morgendlichen Berufsverkehr auf der A46 zwischen Grevenbroich-Kapellen und Neuss-West der Vergangenheit angehört.“

Im Bereich Neuss-West befahren täglich bis zu 104.000 Kraftfahrzeuge die A57. Auf der A46 bzw. im weiteren Verlauf ab der Anschlussstelle Neuss-Holzheim auf der B1 sind es täglich 59.000 KFZ. Der LKW-Anteil liegt auf allen drei Strecken bei etwa zwölf Prozent. Entsprechend der starken Verkehrsbelastung kommt es häufig zu Störungen des Verkehrsflusses.

Der Umbau der Anschlussstelle zum Autobahndreieck, für den seit Mai 2001 ein gültiger Planfeststellungsbeschluss vorliegt, sieht auch den sechsstreifigen Ausbaus der A57 in diesem Bereich vor. Der Ausbau der A57 zwischen Neuss-West und Strümp wird aus dem Antistauprogramm des Bundes über die Einnahmen aus der LKW-Maut finanziert.

Für den Ausbau der Autobahn muss die vorhandene Brücke der Bahn über die A57 durch eine neue Konstruktion, die die dann sechsstreifige Fahrbahn überbrückt, ersetzt werden. Die neue Bahnbrücke, die 2,3 Millionen Euro kostet, wird jetzt neben der Autobahn zusammengebaut und soll in den Herbstferien in Ihre endgültige Position verschoben werden. Dazu wird dann eine 54-stündige Vollsperrung der Autobahn erforderlich.

Der Umbau der Anschlussstelle Neuss-West erfolgt in mehreren Abschnitten. Voraussichtlich Ende 2006 soll der Umbau des Anschlussstelle Neuss-West zum Autobahndreieck abgeschlos­sen sein. Die Gesamtkosten des Umbaus belaufen sich auf 33,6 Millionen Euro.


Quelle: Strassen.NRW

Brücken

Werbung





{%footer%}