Nachricht
27.11.2002:
A 59: Bauarbeiten an der Hafenbahnbrücke

A 59: Bauarbeiten an der Hafenbahnbrücke

Krefeld (straßen.nrw). Die ersten Auswirkungen durch den Neubau der Hafenbahnbrücke und der gleichzeitigen Verbreiterung der A 59 auf drei Fahrstreifen je Richtung haben die Autofahrer bereits kennen gelernt. Zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit und eines reibungslosen Verkehrsablaufes während der gesamten Bauzeit (bis Mitte 2004) musste im Autobahnkreuz Duisburg eine Verkehrsbeziehung gesperrt werden.

Mittlerweile ist ein Teil der Brücke soweit fertiggestellt, dass der gesamte Verkehr auf die eine Hälfte der Brücke geführt und die andere Hälfte (eine Länge von 370 m) abgebrochen werden kann. Der eigentliche Abbruch wird am 3. 12. begonnen und ca. Ende Januar 2003 beendet sein. Von diesem Abbruch ist auch in Duisburg die Hansastraße betroffen, die zwischen dem 13. 12. und dem 20.12. und vom 6. Januar 2003 ebenfalls für eine Woche gesperrt wird.

Die Verkehrsführung auf der Autobahn wird am kommenden Wochenende, beginnend am Freitag, eingerichtet werden und bis zur Fertigstellung der neuen Brückenhälfte der Fahrtrichtung Dinslaken (Ende 2003) bestehen bleiben.

Aus Richtung Düsseldorf wird der Verkehr auf die Gegenfahrbahn geleitet. Aus Richtung Dinslaken müssen sich der Lkw-Verkehr und alle die, die in DU-Duissern abfahren wollen, auf der rechten Fahrspur einordnen.

Quelle: Strassen.NRW

Brücken

Werbung





{%footer%}