Nachricht
19.11.2007:
Bau der Rheinbrücke Wesel kommt gut voran

Großmann: Bau der Rheinbrücke Wesel kommt gut voran
Baustellenbesuch der Rheinbrücke Wesel


Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Achim Großmann, hat heute die Baustelle der neuen Rheinbrücke Wesel besucht.

"Mit der Fertigstellung des Pylons ist ein bedeutender Meilenstein der Baumaßnahme erreicht und der Freivorbau der großen Strombrücke aus Stahl kann nun beginnen", sagte Großmann in Wesel.

Großmann hatte bereits im Mai 2005 den Startschuss für den Neubau der Brücke im Zuge der B 58 gegeben. Die bestehende Rheinquerung ist nun schon mehr als 50 Jahre alt. Sie ist den gewachsenen Verkehrsbelastungen von derzeit durchschnittlich 27.000 Fahrzeugen pro Tag und den Anforderungen der Schifffahrt nicht mehr gewachsen.

"Zukünftig wird eine moderne Schrägseilbrücke mit vier Fahrstreifen und einem kombinierten Rad- und Fußweg die Anwohner der Stadt Wesel und der umliegenden Region entlasten. Dafür stellt der Bund rund 60 Millionen Euro bereit", so der Staatssekretär vor Ort.

Die neue Rheinbrücke ist der erste Teil und das Kernstück für die geplante Ortsumgehung im Raum Wesel, die zu Entlastung der Ortslagen Wesel und Büderich vom Durchgangsverkehr beitragen wird.

"Ziel der Bundesregierung ist die Steigerung der Investitionen in die Verkehrsinfrastruktur, damit Transport- und Wegezeiten auch für die Zukunft kalkulierbar bleiben. Daher machen wir uns für eine Infrastrukturoffensive bei allen Bundesverkehrswegen stark, auch unter Nutzung privatwirtschaftlichen Engagements", so Großmann.

Pressemitteilung des Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung

Quelle: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung

Brücken

Werbung





{%footer%}