Nachricht
16.11.2007:
Fallersleber-Tor-Brücke in der Nacht zum Montag gesperrt

Die Fallersleber-Tor-Brücke muss in der Nacht von Sonntag, 18. November auf Montag, 19. November, in der Zeit von 21 bis 4 Uhr voll gesperrt werden. Das installierte Mess-System, welches das Bauwerk kontinuierlich überwacht, hat neue Komponenten erhalten und muss daher neu eingestellt werden. Das ist nur im erschütterungsfreien Ruhezustand des Bauwerks möglich.
Für Pkw stehen die benachbarten Okerbrücken am Wendentor und an der Jasperallee zur Verfügung. Fußgänger können zusätzlich die Pockelsbrücke nutzen.

Die Stadtbahnlinie 3 wird in dem Streckenabschnitt Rathaus – Volkmarode und zurück von 21Uhr bis Betriebsschluss durch Busse ersetzt. Vom Rathaus fahren die Busse ab der Haltestelle im Steinweg über Staatstheater, Jasperallee und den Ring, Gliesmaroder Straße und Berliner Straße zur Haltestelle Moorhüttenweg und zurück. Die Haltestellen befinden sich am Fahrbahnrand entlang der Strecke. Für die Zeit des Ersatzverkehrs können die Haltestellen „Theaterwall“ und „Botanischer Garten“ nicht bedient werden. Die Fahrzeiten bleiben unverändert.

Die 1904 errichtete Brücken weist eine Vielzahl von Schäden an allen Bauwerksteilen auf, die nicht repariert werden können. Bis zum Neubau, der im Winter 2008/2009 beginnen soll, registriert ein Mess-System ununterbrochen die Bewegungen des alten Bauwerks. Für Lkw über 7,5 Tonnen ist die alte Brücke gesperrt. Sie ist jedoch mit dieser Verkehrsbeschränkung weiterhin verkehrstüchtig.

Quelle: Stadt Braunschweig

Brücken

Werbung





{%footer%}