Nachricht
25.07.2008:
Sperrung Jann-Berghaus-Brücke ab Montag

Die Vorbereitungen für die Sperrung der Jann-Berghaus-Brücke, die wie geplant am kommenden Montag beginnen soll, sind abgeschlossen, teilt die Kreisverwaltung jetzt mit.
Die letzten Einzelheiten der konkreten Durchführung der Sperrung für den Verkehr wurden am Montag dieser Woche in einer Besprechung mit den betroffenen Straßenbaulastträgern, Verkehrsbehörden und der Polizei einvernehmlich festgelegt.

Die Jann-Berghaus-Brücke wird im Laufe des Montagvormittag in der verkehrsarmen Zeit, etwa gegen 11:00 Uhr, für den Verkehr gesperrt. Somit kann der Berufsverkehr am Montagmorgen die Brücke zunächst noch passieren. Bereits am Sonntag werden die mit der Beschilderung der Umleitungsstrecken beauftragten Firmen die Verkehrsschilder, die bereits aufgestellt worden sind, durch Entfernen der Klebestreifen, die sie derzeit als noch nicht zu beachten kennzeichnen, „aktivieren“.

Die Ampelanlagen im Verlauf ab Emstunnel Richtung Leer auf der Kreisstraße 1 wurden am Donnerstag in Betrieb genommen.

Für alle Verkehrsteilnehmer gelten ab Montag dann die Umleitungsbeschilderungen U 1 (Leer in Richtung Rheiderland) und U 2 (Weener in Richtung Leer) mit der Hauptstrecke über die Autobahn A 31. Die weiteren Umleitungsbezeichungen U 11 (Leer-Papenburg-Stapelmoorerheide/Autobahn) bzw. U 22 (umgekehrte Richtung) gelten nur als Umleitungsempfehlungen bei Sperrung des Autobahnabschnittes zwischen der Anschlussstelle Weener/Bunde und Leer-West einschließlich des Emstunnels, also nur in absoluten Ausnahmefällen. Diese so genannten Bedarfsumleitungen der Autobahn sind zusätzlich mit orange farbigen Umlenkungspfeilen gekennzeichnet.

Der Fährbetrieb zwischen Bingum und Leerort wird ebenfalls planmäßig am Montagmorgen mit der ersten Abfahrt um 05:00 Uhr ab Bingum aufgenommen. Die Fähre verkehrt dann im halbstündlichen Takt. Befördert werden Fußgänger, Fahrräder und motorisierte Fahrzeuge, die die Autobahn mit dem Emstunnel nicht benutzen dürfen. Vorerst ist die Beförderung von landwirtschaftlichen Fahrzeugen in der Zeit des morgendlichen Berufsverkehrs von 07:00 Uhr bis 09:00 Uhr ausgenommen. Letzte tägliche Abfahrt der Fähre ist um 22:45 Uhr ab Leerort.

Die Kreisverwaltung geht davon aus, dass durch die eingeleiteten Maßnahmen die Erreichbarkeit der Stadt Leer wie auch die des Rheiderlandes gewährleistet bleibt und keine gravierenden Einschränkungen des Verkehrsflusses auf den Umleitungsstrecken eintreten werden. Die Kreisverwaltung und die Verkehrsbehörden sowie die Polizei werden den Verkehr am Montag und Dienstagmorgen genau beobachten und ihre Eindrücke am selben Tag in einem Treffen austauschen, um erforderlichenfalls noch kurzfristig Verbesserungen vorzunehmen. Daher bitten die Akteure des Verkehrskonzeptes alle Verkehrsteilnehmer um Nachsicht, wenn es eventuell trotz aller Bemühungen in den ersten Tagen noch irgendwo etwas „hakt“.

Die mehrmonatige Sperrung der vielbefahrenen Bundesstraße 436 mit der Jann-Berghaus-Brücke stellt eine große Herausforderung für die Planung einer leistungsfähigen Umleitung für alle Verkehrsarten dar.

Quelle: Stadt Leer

Brücken

Werbung





{%footer%}