Nachricht
25.07.2008:
Pfeiler der Truckenthal-Brücke abgesackt

Beim Bau der Truckenthalbrücke ist heute ein Hilfspfeiler mit einem lauten Knall abgesackt. Ein Teil des Brückenbogens droht einzustürzen.

Pressemitteilung der Bahn vom 25.07.2008:
Defekte Hydraulikpresse behindert Baufortschritt an der Truckenthalbrücke
Experten vor Ort / Keine Gefährdung der Sicherheit


(Leipzig, 25. Juli 2008) Nach dem technischen Versagen einer Hydraulikpresse hat sich am gestrigen Nachmittag ein Bogen der Truckenthalbrücke (Landkreis Sonneberg) im Verlauf der im Bau befindlichen Neubaustrecke Ebensfeld-Erfurt um wenige Zentimeter gesenkt. Derzeit begutachten Experten vor Ort eventuell entstandene Schäden, um die Maßnahmen für den weiteren Bauablauf festzulegen. Eine Gefährdung durch herabstürzende Teile besteht nicht, dennoch ist der Baustellenbereich abgesperrt und gesichert.

Die 425 Meter lange Truckenthalbrücke ist Teil der 107 km langen Eisenbahn-Neubaustrecke Ebensfeld-Erfurt, die sich derzeit im Bau befindet. Sie ist Teil der Verbindung München-Berlin, für die ab 2017 eine Verringerung der Fahrzeit auf etwa vier Stunden vorgesehen ist. Für den Brückenbau wird ein 161 Meter langer Bogen aus Stahlbeton im Vortrieb gegossen und durch Hilfsstützen und Hydraulikpressen gesichert.

Quelle: MDR, DB AG

Brücken

Werbung





{%footer%}