Nachricht
18.09.2008:
B1: Neue Verkehrsführung und Brückenbau bei Dortmund

Dortmund (straßen.nrw). Ab kommenden Samstag (20.9.) wird der Verkehr auf der B1 in Fahrtrichtung Dortmund auf zwei Fahrstreifen über die bereits fertig gestellte Südseite verlegt. In der Zeit von 9 bis 15 Uhr muss daher mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden.

Am darauffolgenden Wochenende von Samstag (27.9.) ab 22 Uhr bis Montag (29.9.) um 5 Uhr wird die B1 in beiden Fahrtrichtungen zwischen der Ruhrallee und dem Autobahnkreuz Dortmund-West voll gesperrt. Mit zwei 30 bzw. 300 Tonnen schweren Kränen werden Stahlsegmente für das neue Brückenbauwerk Herbert-Frommberger Weg auf die Widerlager gelegt. Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr nutzt die Sperrung, um die Asphaltschicht auf der Wittekindstraße zu erneuern, um neue große Verkehrszeichenträger zu montieren und den Verkehr in Fahrtrichtung Bochum auf zwei Fahrstreifen auf die fertig gestellte Südseite zu verlegen. Eine großräumige Umleitung wird eingerichtet und mit gelben Schildern und rotem Punkt gekennzeichnet.

Ende September werden die Bauarbeiten auf der Südseite der B1 abgeschlossen sein. Der Verkehr wird dann in beiden Fahrtrichtungen auf zwei Fahrstreifen über die neue südliche Fahrbahn vom Autobahnkreuz Dortmund West bis zur Wittekindstraße geführt. Anschließend beginnen die Straßenbauer mit dem Ausbau der B1 auf der Nordseite. Gebaut wird hier bis 2010.

Quelle: Strassen.NRW

Brücken

Werbung





{%footer%}