Nachricht
15.04.2009:
Magdeburg: Ersatzneubau Klinkebrücke abgeschlossen

Am kommenden Freitag (17. April) wird die Schönebecker Straße um 12.00 Uhr wieder für den Verkehr geöffnet. Damit ist nach Abschluss der Arbeiten zur Erneuerung der Klinkebrücke die Verkehrsverbindung zwischen dem Stadtzentrum und den Stadtteilen Buckau, Fermersleben, Salbke und Westerhüsen für den Fahrzeug- und Fußgängerverkehr wieder hergestellt.

Die Erneuerung der Klinkebrücke war erforderlich geworden, da die alte Brücke erhebliche Bauwerksschäden hatte. Deshalb war bereits der Lkw-Verkehr mit einer Lastbeschränkung auf 7 Tonnen eingeschränkt worden.

Die Baumaßnahme wurde im August 2008 mit der Einrichtung der Vollsperrung für den Fahrzeugverkehr begonnen. Ab Mitte August wurde auch der Schienenverkehr der MVB eingestellt, um im gesamten Bereich der Schönebecker Straße und im Gleisbereich das alte Bauwerk abzubrechen und die Baugrube für den neuen Rahmendurchlass herstellen zu können. Im Zuge dieser Arbeiten mussten 3200 m³ Erde bewegt und der Bauschutt des alten Bauwerkes von über 1500 m³ entsorgt werden.

Nach dem Abriss alten Brücke konnte mit der Errichtung des neuen 4,60 m breiten, 3,00 m hohen und 34 m langen Rahmenbauwerkes begonnen werden. Als Fundament dienen 33 Bohrpfähle mit einem Durchmesser von 0,60 m, die in den Baugrund eingebracht wurden. Auf diesen konnten dann die insgesamt 15 Fertigteile mit einem Gewicht von je 25,5 t versetzt werden, die dann untereinander zu einem Rahmen verspannt wurden.

Nach Fertigstellung des Rahmenbauwerkes wurde die Baugrube im Gleisbereich wieder verfüllt, so dass nach einer Bauzeit von nur zwei Monaten der Straßenbahnbetrieb der MVB am 18. Oktober 2008 wieder aufgenommen werden konnte.

Um auch den Straßenbereich wieder herstellen zu können, mussten nachfolgend die Auslaufbauwerke, die sich beidseitig an den Rahmen anschließen, und die Flügel für die späteren Böschungsbereiche, wieder hergestellt werden. Hierzu wurden weitere 33 Bohrpfähle in den Boden eingebracht. Im Anschluss wurden die Betonflügelwände im Bereich der Benediktiner Straße hergestellt. Danach konnte auch dieser Bereich der Baugrube wieder geschlossen und sowohl der Fahrbahnaufbau als auch der Fußweg im Bereich der Benediktiner Straße wieder hergestellt werden.

Mit dem Einbau des Bitumen-Fahrbahnbelages in dieser Woche werden die Arbeiten im Bereich der Schönebecker Straße abgeschlossen, so dass die wichtigsten Verkehrsverbindungen am 17. April 2009 wieder hergestellt sind.

Nach der Verkehrsfreigabe der Schönebecker Straße müssen im Einmündungsbereich zur Porsestraße noch weitere Bauleistungen ausgeführt werden. Durch die Stadtwerke muss zunächst noch ein Hauptsammler für die Abwasserentsorgung erneuert werden, bevor in diesem Bereich die Verfüllung der Baugrube und die Erstellung der Böschungsbereiche erfolgen kann. Die Porsestraße bleibt somit weiterhin gesperrt.

Da das neue Bauwerk 25 Meter kürzer als der alte Durchlass ist, wurde es erforderlich, die westliche Fußwegebeziehung - zwischen Schönebecker Straße und Porsestraße - mittels einer neuen Fußgängerbrücke über die Klinke hinweg zu erhalten.

Die endgültige Fertigstellung des Vorhabens ist im Juni 2009 mit der Verkehrsfreigabe der Einmündung Schönebecker Straße/Porsestraße und die der neuen Fußgängerbrücke geplant.

Quelle: Landeshauptstadt Magdeburg

Brücken

Werbung





{%footer%}