Nachricht
21.04.2009:
A 1: Vollsperrung zwischen Rade und Hollenstedt
Brückenbauarbeiten vom 25. bis 26. April

Die für den sechsstreifigen Ausbau der A 1 zwischen Hamburg und Bremen zuständige Projektgesellschaft teilt mit, dass von Samstagabend, den 25. April, ab 21 Uhr bis Sonntagmorgen, den 26. April 2009, voraussichtlich 6 Uhr, die A 1 zwischen den Anschlussstellen Rade und Hollenstedt für den Verkehr voll gesperrt wird. Die Sperrung ist für das Auflegen eines Traggerüstes für das neue Brückenbauwerk im Bereich der Anschlussstelle Rade notwendig. Für den Verkehr auf der A 1 sind folgende Umleitungsstrecken ausgeschildert:

Der Verkehr der A 1 aus Bremen in Richtung Hamburg wird an der Anschlussstelle Hollenstedt von der A 1 abgeleitet und über die vorhandene Bedarfsumleitungsstrecke U 49 (L 141 / B 75 / B 3 über Tostedt) zur Anschlussstelle Rade geführt. In Richtung Bremen wird der Verkehr der A 1 an der Anschlussstelle Rade über die ausgeschilderte Bedarfsumleitung U 16 (B 3 / K 40 / L 141 über Drestedt - Dierstorf - Hollenstedt) zur Anschlussstelle Rade geführt.
Dem Fernverkehr wird empfohlen, die A 1 zwischen dem Autobahnkreuz Maschen und dem Autobahnkreuz Bremen zu meiden und weiträumig über die A 7 (Walsroder Dreieck) und die A 27 auszuweichen.
Wichtiger Hinweis für den Fernverkehr:
Aufgrund einer weiteren Vollsperrung der Autobahn A 1 vom Samstag auf Sonntag zwischen 22.00 Uhr und 12.00 Uhr im Bereich Osnabrück wird dem Fernverkehr zwischen Hamburg und dem Ruhrgebiet empfohlen, weiträumig über die A 7, A 2 und die A 30 auszuweichen.
Die Projektgesellschaft und die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Verden, bitten die Verkehrsteilnehmer um Verständnis.
Diese Pressemitteilung sowie Informationen zum Ausbauvorhaben und zum aktuellen Baugeschehen finden Sie auf der A1 mobil Homepage www.a1-mobil.de (http://www.a1-mobil.de).

Quelle: Niedersächische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr

Brücken

Werbung





{%footer%}