Nachricht
06.05.2009:
A 1: Vollsperrungen wegen Brückenbau

Bauarbeiten in der Nacht vom 9. auf den 10. Mai - Behinderungen durch einstreifige Verkehrsführung bereits ab Samstagnachmittag
Die für den sechsstreifigen Ausbau der A 1 zwischen Hamburg und Bremen zuständige Projektgesellschaft und die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden teilen mit, dass von Samstag, 9. Mai, 19 Uhr, bis Sonntag, 10. Mai, voraussichtlich 10 Uhr, die A 1 zwischen dem Buchholzer Dreieck und der Anschlussstelle Hittfeld in beiden Fahrtrichtungen für den Verkehr voll gesperrt wird. Bereits ab 14 Uhr wird es in beiden Richtungen auf der Autobahn 1 zu Behinderungen kommen, da der Verkehr zur Vorbereitung der Abbrucharbeiten nur einspurig an der Baustelle vorbeigeführt werden kann. Die Wirtschaftswegebrücke wird bereits ab dem 7. Mai nicht mehr befahrbar sein. Die Sperrung ist für das Auflegen eines Traggerüstes für den Neubau eines Brückenbauwerkes sowie für den Abriss der Wirtschaftswegeüberführung nördlich des Ortes Klecken (Gemeinde Rosengarten) notwendig. Für den Verkehr auf der A 1 sind folgende Umleitungsstrecken ausgeschildert:

Der Verkehr der A 1 aus Bremen in Richtung Hamburg wird am Autobahndreieck Buchholz über die A 261 von der A 1 abgeleitet und über die A 7 zum Horster Dreieck geführt.
In Richtung Bremen wird der Verkehr der A 1 an der Anschlussstelle Hittfeld über Landesstraße 213 und die Kreisstraßen 11 und 52 zur Anschlussstelle Tötensen auf die A 261 und weiter auf die A 1 geführt.



A 1: Vollsperrung zwischen den Anschlussstellen Heidenau und Bockel Bauarbeiten in der Nacht vom 8. auf den 9. Mai

Die für den sechsstreifigen Ausbau der A 1 zwischen Hamburg und Bremen zuständige Projektgesellschaft teilt mit, dass von Freitagabend, 8. Mai, 21 Uhr, bis Samstagmorgen, 9. Mai, voraussichtlich 6 Uhr, die A 1 zwischen den Anschlussstellen Bockel und Heidenau in Richtung Hamburg sowie zwischen den Anschlussstellen Heidenau und Sittensen in Richtung Bremen für den Verkehr voll gesperrt wird.
Die Sperrung ist für das Auflegen von zwei Traggerüsten für den Neubau von zwei Brückenbauwerken sowie für Arbeiten am Unterführungsbauwerk der Ramme bei Sittensen notwendig. Für den Verkehr auf der A 1 sind folgende Umleitungsstrecken ausgeschildert:

Der Verkehr der A 1 aus Bremen in Richtung Hamburg wird an der Anschlussstelle Bockel von der A1 abgeleitet und über die vorhandene Bedarfsumleitungsstrecke U 43 (B 71/ B 75/ L 130 über Rotenburg - Scheeßel - Tostedt) zur Anschlussstelle Hollenstedt geführt.
In Richtung Bremen wird der Verkehr der A 1 an der Anschlussstelle Heidenau über die vorhandene Bedarfsumleitung U20 (K 15/ K16/ L 130) zur Anschlussstelle Sittensen geführt. Dem Fernverkehr wird empfohlen, die A 1 zwischen dem Autobahnkreuz Maschen und dem Autobahnkreuz Bremen zu meiden und weiträumig über die A 7 (Walsroder Dreieck) und die A 27 auszuweichen. Die Projektgesellschaft und die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Verden, bitten die Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Quelle: NiedersächsicheLandesbehörde für Straßenbau und Verkehr

Brücken

Werbung





{%footer%}