Nachricht
16.10.2009:
Abriss der Fallersleber-Tor-Brücke beginnt

Tonnenschwere Träger werden demontiert TU stellt einen der in Braunschweig entwickelten „Möller-Träger“ aus

Die Arbeiten zum Rückbau der Fallersleber-Tor-Brücke treten in den nächsten Tagen in eine entscheidende Phase. Der so genannte Überbau der Brücke, bestehend aus 19 einzelnen, fischbauchartig geformten Trägern der Bauart "Möller", wird abgerissen. Dabei werden die jeweils bis zu 40 Tonnen schweren Träger einzeln mit einem Spezialkran herausgehoben und anschließend abtransportiert. Für die Demontage aller Träger sind etwa zehn Tage veranschlagt. Anschließend werden die Widerlager der Brücke, auf denen der Überbau ruht, zurückgebaut.

Einer der „Möller-Träger“ wird zur Technischen Universität transportiert, dort überarbeitet und zu einem späteren Zeitpunkt auf dem Gelände der TU für die Öffentlichkeit ausgestellt. Die historische Trägerbauart ist benannt nach dem Braunschweiger TU-Professor Max Möller, der sie um 1900 entwickelte.

Die Fallersleber-Tor-Brücke wurde 1904 errichtet. Sie wies nach über 100 Jahren konstruktive Schäden in solchem Ausmaß auf, dass der Abriss und der Ersatz durch einen Neubau erforderlich wurden.

Quelle: Stadt Braunschweig

Brücken

Werbung





{%footer%}