Nachricht
28.10.2009:
A3-Sperrungen in Köln werden vorbereitet

Seit dem Sommer 2008 entstehen in der Nähe der Anschlussstelle Köln-Mülheim zwei neue Eisenbahnbrücken. Diese sollen an den beiden Sperr-Wochenenden auf die neuen Widerlager gesetzt werden.


Köln (straßen.nrw). Von Freitagabend (30. Oktober) um 22 Uhr bis Sonntagmittag (1. November) kommt es auf der A3 zwischen den Anschlussstellen Köln- Dellbrück und -Mülheim zu Verkehrsbehinderungen. Der Grund: Die Autofahrer müssen sich in beiden Fahrtrichtungen zwei von sonst drei Fahrstreifen teilen. Die Straßenbauer arbeiten im Vorgriff auf die geplanten Vollsperrungen der A3 im November im Mittelstreifen der Autobahn. Der Landesbe-trieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen will mit den Arbeiten am späten Freitagabend begin-nen und sie am frühen Montagmorgen enden lassen. Gleiches gilt für das Wochenende vom 20. bis zum 23. November. Zum Hintergrund: Seit dem Sommer 2008 entstehen in der Nähe der Anschlussstelle Köln-Mülheim zwei neue Eisenbahnbrücken. Diese sollen an den beiden Sperr-Wochenenden auf die neuen Widerlager gesetzt werden. Der Neubau der beiden Brücken war notwendig geworden, weil die alten für die demnächst auf acht Fahrstreifen verbreiterte A3 zu kurz wären.


Quelle: Strassen.NRW

Brücken

Werbung





{%footer%}