Nachricht
06.11.2009:
Braunschweig: Mittellandkanalbrücke ab morgen für Fahrzeuge bis 45 Tonnen frei

Die Verstärkung der Mittellandkanalbrücke auf der Hansestraße stadteinwärts ist abgeschlossen. Ab morgen, 7. November, kann die Brücke von Lkw mit einem Höchstgewicht von 45 Tonnen genutzt werden. Die Umleitung für schwere Lkw über die A 391, die von der A 7 aus Richtung Hannover ins Industriegebiet Hansestraße wollen, wird damit aufgehoben.

„Die Ertüchtigung Brücke für die Fahrtrichtung Braunschweig war erforderlich, um den Erfordernissen des modernen Schwerlastverkehrs gerecht zu werden“, erläutert der Leiter des städtischen Fachbereichs Tiefbau und Verkehr, Heinz-Georg Leuer. Er freue sich, dass in Kooperation mit der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung (WSV) des Bundes die Maßnahme schnell und termingerecht abgeschlossen werden konnte.

Ertüchtigt wurde die 1956 gebaute Brücke durch das Anschweißen von zusätzlichen Verstärkungslaschen an den Hauptträgerunter- und –oberseiten. Die Kosten belaufen sich auf etwa 220.000 Euro. Davon übernimmt die Stadt 130.000 Euro, den Rest die WSV. Die stadtauswärts führende Brücke ist jüngeren Datums und hat bereits eine ausreichende Traglast.


Quelle: Stadt Braunschweig

Brücken

Werbung





{%footer%}