Nachricht
17.12.2009:
Planfeststellungsverfahren zu Schiersteiner Brücke angekündigt

Für den Neubau der Schiersteiner Brücke wurde das Planfeststellungsverfahren eröffnet


OB Beutel: „Gute Nachricht für alle Pendler der Region“

„Der Beginn des Planfeststellungsverfahrens zum Neubau der maroden Schiersteiner Brücke ist eine sehr erfreuliche Nachricht für alle Pendler, die in der Region auf das Auto angewiesen sind. Wer die Schiersteiner Brücke täglich nutzen muss, weiß um die enorme Bedeutung dieser Brücke. Sie ist nicht nur das das zentrale Nadelöhr zwischen den Landeshauptstädten Wiesbaden und Mainz, sondern auch der wichtigste Zubringer für unzählige Berufspendler von und nach Franfurt. Mit den Baumaßnahmen werden dann in Zukunft zwar über einen langen Zeitraum mögliche Beeinträchtigungen auf dieser Strecke einher gehen, aber es kann nur die Maxime gelten: je früher, desto besser!“, kommentiert Oberbürgermeister Jens Beutel die Meldung zum baldigen Beginn des Planfeststellungsverfahrens und dankt dem Engagement der beiden beteiligten Verkehrsministerien.

„Die alte Schiersteiner Brücke ist mittlerweile in einem absolut maroden Zustand und den Belastungen kaum mehr dauerhaft gewachsen - es herrscht dringender Handlungsbedarf“, sieht Beutel der Umsetzungsmaxime, dass die neue Schiersteiner Brücke - die parallel neben der Alten entstehen wird - im Jahre 2015 die Verkehrsflüsse übernehmen soll, als gute Nachricht für alle Pendler in der die Region.“


Quelle: Landeshauptstadt Mainz

Brücken

Werbung

Gemeinhardt Service GmbH für Spezial-Gerüstbau



{%footer%}