Nachricht
15.02.2010:
Erneuerung und Verbreiterung der Brücke über die Riedbahn in Mannheim-Waldhof
Beginn der Bauarbeiten ab 22. Februar

Der Bau einer neuen Bogenbrücke aus Stahl über die Riedbahn in Mannheim-Waldhof beginnt. In der vierten Februarwoche finden die Rodungsarbeiten im Baufeld statt.


Der Bauauftrag ist erteilt: Der Bau einer neuen Bogenbrücke aus Stahl über die Riedbahn in Mannheim-Waldhof beginnt. In der vierten Februarwoche finden die Rodungsarbeiten im Baufeld statt. Ab dem 22. Februar wird die geänderte Verkehrsführung eingerichtet und der Abbruch der alten Brücke fängt an. „Die neue Brücke bedeutet eine erhebliche Verbesserung des Verkehrsflusses und der Verkehrssicherheit“, so Baudezernent Lothar Quast „Eine notwendige Investition in die Zukunft.“

Der schlechte Gesamtzustand der Brücke im Verlauf der Waldstraße macht eine Erneuerung notwendig. Im September letzten Jahres genehmigte der Ausschuss für Umwelt und Technik die Baumaßnahme. Im Rahmen des Neubaus wird zur Verbesserung der Verkehrssicherheit und des Verkehrsflusses der Brückenquerschnitt um eine weitere Fahrspur verbreitert, die in Fahrtrichtung Gartenstadt / Käfertal bis zur Einfahrt „Bauhaus“ verlängert wird.

Die Kosten für den Abbruch und den Neubau der Brücke sowie für die Anpassungen der Straßen und Wege im unmittelbaren Bauwerksbereich sind mit rund 11 Millionen Euro veranschlagt. Vorhabensträger ist die Stadt Mannheim. An der Finanzierung des Projektes beteiligt sich die Deutsche Bahn AG. Die Stadt erhält außerdem Zuwendungen von Bund und Land nach dem Entflechtungsgesetz.
Die Gesamtbauzeit dauert voraussichtlich von Februar 2010 bis Oktober 2011.

Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger können fast während der gesamten Bauzeit die Brücke passieren. Dem Kfz-Verkehr steht allerdings nur noch ein Fahrstreifen pro Richtung zur Verfügung. Fußgänger und Radfahrer haben die Möglichkeit, auf der Nordseite die Brücke zu queren. Lediglich für eine voraussichtlich vier- bis fünfwöchige Bauphase während der Sommerferien 2011 ist eine Vollsperrung der Brücke erforderlich.

Für die Verkehrsführung während der Baumaßnahme erarbeitete die Stadt ein Konzept, in dem die einzelnen Bauphasen sowie die verkehrlichen Einschränkungen im unmittelbaren Umfeld der Brücke berücksichtigt sind. Vorgesehen sind klein- und großräumige Umleitungsstrecken im städtischen Straßennetz sowie Umleitungsempfehlungen über die Autobahn A 6 und die B 38 als Alternativstrecken.


Quelle: Stadt Mannheim

Brücken

Werbung

Gemeinhardt Service GmbH für Spezial-Gerüstbau



{%footer%}