Nachricht
18.03.2010:
Sperrung der Brücke über die A45 bei Germinghausen

Die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Hamm sperrt ab sofort
die Brücke "Junkernhöh" über die A45 bei der Gemeinde Germinghausen. In der
vergangenen Nacht ist ein Schwertransport gegen die Brücke gefahren.


Die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Hamm sperrt ab sofort
die Brücke "Junkernhöh" über die A45 bei der Gemeinde Germinghausen. In der
vergangenen Nacht ist ein Schwertransport gegen die Brücke gefahren. Die Brücke
wurde von Spezialisten von Straßen.NRW und einem Gutachter untersucht. Die
Brücke ist nicht mehr befahrbar, Personen können die Brücke aber weiter nutzen.
Die Brücke ist nicht einsturzgefährdet. Die zuständige Autobahnmeisterei
Lüdenscheid wird die Brücke sperren. Mitte nächster Woche wird entschieden, was
mit der Brücke geschehen wird.

Aus dem Polizeibericht:
Am 17.03.2010 befuhr gegen 23:10 Uhr ein 26-jähriger Niederländer mit seinem insgesamt 78 Tonnen schweren Schwertransport/Sattelzug die BAB 45 in Richtung Dortmund. Der Schwertransport war mit einem 50 Tonnen schweren Behälter beladen. In Höhe km 78,700 prallte er mit dem Behälter unter die Brücke der Straße Am Frohnen Wenden in Drolshagen. Dabei platzten zahlreiche Betonteile aus der Überführung, die sich auf zwei Fahrstreifen der Autobahn verteilten. Zwei weitere Lkw und ein Pkw aus Leverkusen, Lüdenscheid und Bochum, die durch die Trümmerteile fuhren, wurden beschädigt, blieben aber fahrbereit. Ein herbei gerufener Statiker sperrte die beschädigte Brücke bis auf weiteres. Der Verkehr auf der Autobahn ist aber nicht beeinträchtigt. Unfallursächlich dürfte nach ersten Erkenntnissen sein, dass durch das nachträgliche Anschweißen einer 40 cm hohen Transportöse an den Behälter die höchst zulässige Höhe des Transportes überschritten war und deshalb der Schwertransport mit der Stahlöse in voller Fahrt gegen die Brückenkonstruktion stieß. Der Sachschaden dürfte sich im oberen sechsstelligen Euro-Bereich befinden. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Aufräumungsarbeiten wurden zwei der drei Fahrstreifen der Autobahn gesperrt. Dem Fahrer des Schwertransportes wurde nur die Weiterfahrt bis zum nächsten Parkplatz gestattet, gegen ihn wurde die Erhebung einer Sicherheitsleistung angeordnet.


Quelle: Strassen.NRW und Polizei Dortmung

Brücken

Werbung





{%footer%}