Nachricht
08.09.2003:
Internationale Konferenz zur festen Fehmarnbeltquerung in Berlin

Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen

Pressemitteilung Nr. 348/03
8. September 2003

Internationale Konferenz zur festen Fehmarnbeltquerung in Berlin

"Eine feste Querung des Fehmarnbelts ist ein Projekt mit gesamteuropäischer Bedeutung", sagte Angelika Mertens, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen am Montag auf einer internationalen Konferenz in Berlin.

Nach Abschluss umfangreicher Machbarkeitsstudien und eines Markterkundungsverfahrens zur Untersuchung des privatwirtschaftlichen Interesses prüft nun eine deutsch-dänische Arbeitsgruppe relevante Finanzierungs- und Organisationsmodelle und damit verbundene rechtliche Fragen.

"Dänemark hat bei der Verbindung über den großen Belt und der Öresund-Querung bereits Erfahrung mit dem Staatsgarantienmodell gesammelt. Wir prüfen zurzeit, ob ein solches Modell grundsätzlich auch in Deutschland anwendbar wäre und welche Risiken damit für die beiden Staaten verbunden sein können", betonte Mertens.

"Nachdem die Arbeitsgruppe berichtet hat, werden wir gemeinsam mit unseren dänischen Kollegen über weitere Schritte entscheiden", so die Staatssekretärin.

Quelle: Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen

Brücken

Werbung





{%footer%}