Nachricht
27.06.2010:
Nächste Bauphase an der Odenwaldbrücke

Das Regierungspräsidium Stuttgart beginnt bei Instandsetzung der Odenwaldbrücke in Wertheim am Mittwoch, 30. Juni, mit der neunten Bauphase.


Wertheim. Das Regierungspräsidium Stuttgart beginnt bei Instandsetzung der Odenwaldbrücke in Wertheim am Mittwoch, 30. Juni, mit der neunten Bauphase. Diese sowie alle noch folgenden Bauphasen finden nun im unmittelbaren Bereich des Knotenpunktes der L 2310 mit der L 506 (Rechte Tauberstraße) statt. Dies macht eine Einbindung des Knotenpunktes in die Baustellensignalisierung zwingend erforderlich, um den reibungslosen Ablauf des Verkehrs sicher zu stellen. Verkehrsbeeinträchtigungen sind unvermeidlich, dafür werden alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis gebeten.

Die Umstellung der Verkehrssicherung beginnt am Mittwoch, 30. Juni, ab etwa 19.00 Uhr und wird bis in die Nacht andauern. Dabei wird die Verkehrssicherung mainseitig in Richtung des Knotenpunktes der L 2310 mit der L 506 verschoben. Die Umstellung ist am Abend und in der Nacht vorgesehen, um die Verkehrsbeeinträchtigungen zu minimieren. Dem Verkehr steht weiterhin nur eine Fahrspur mit einer Breite von drei Metern zur Verfügung. Der Verkehr im Baustellenbereich und am Knotenpunkt wird mit einer Lichtsignalanlage geregelt. Die Bauphase neun wird voraussichtlich bis Mitte August andauern.

Die Arbeiten an der Odenwaldbrücke in 17 Bauphasen haben am 16. März 2009 begonnen und dauern insgesamt etwa zweieinhalb Jahre. Die Kosten der Instandsetzung in Höhe von insgesamt rund 4,5 Millionen Euro trägt das Land als Straßenbaulastträger.


Quelle: Stadt Wertheim

Brücken

Werbung





{%footer%}