Nachricht
26.07.2010:
Baubeginn im Autobahnkreuz Münster-Süd wird verschoben

Der für morgen (Dienstag, 27.7.) angekündigte Baubeginn
für den Neubau der Autobahnbrücke der A1 über die A43 im Autobahnkreuz
Münster-Süd wird auf den 9. August verschoben.


Münster (straßen.nrw).  Der für morgen (Dienstag, 27.7.) angekündigte Baubeginn
für den Neubau der Autobahnbrücke der A1 über die A43 im Autobahnkreuz
Münster-Süd wird auf den 9. August verschoben. Änderungen im geplanten Bauablauf
machen die Verschiebung notwendig, hieß es aus der
Straßen.NRW-Regionalniederlassung Münsterland.

Die Arbeiten beinhalten zunächst die Verbreiterung des Straßendammes im Bereich
des Autobahnkreuzes für künftig sechs Fahrstreifen, den Abbruch und Neubau der
Brücke über die A43 sowie der Brücke über einen Wirtschaftsweg ("Vogelsang").
Zudem müssen zahlreiche Verkehrszeichenbrücken und die Autobahnbeschilderung am
Fahrbahnrand angepasst, umgesetzt und erneuert werden. Mit der Ausstattung der
Ausbaustrecke mit neuen Schutzplanken, Betonschutzwänden, der Markierung und der
Bepflanzung der Böschungen wird die Baumaßnahme voraussichtlich Mitte 2012
abgeschlossen werden.

In der ersten Bauphase wird die Verkehrsführung auf der A1 in Höhe der Baustelle
wie folgt geändert:

- Die Geschwindigkeit im Baustellenbereich wird auf 60 Stundenkilometer
begrenzt.

- Die Fahrspuren werden schmaler, wobei der Verkehr weiterhin vierspurig laufen
kann.

Während der Bauzeit kann es zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen. Die
Gesamtkosten für das Projekt "Umbau des Kreuzes Münster-Süd mit Neubau der
Brücke im Zuge der A1 über die A 43" liegen bei rund zehn Millionen Euro.

Die ersten beiden Bauabschnitte für den sechsstreifigen Ausbau der A1 von dem
Brückenbauwerk "Überwurf" im Autobahnkreuz Münster-Süd bis zu den Rast- und
Tankanlage Münsterland und weiter in Richtung Norden bis zur Anschlussstelle
Münster-Nord sind bereits in den letzten Jahren sechsstreifig ausgebaut worden.


Quelle: Strassen.NRW

Brücken

Werbung





{%footer%}