Nachricht
02.12.2010:
Probehub des Brückenbogens

Die Bauleitung der Waldschlösschenbrücke hat informiert, dass mit dem Probehub des Brückenbogens auf einen bis zwei Meter begonnen wurde.


Die Bauleitung der Waldschlösschenbrücke hat informiert, dass mit dem Probehub des Brückenbogens auf einen bis zwei Meter begonnen wurde. Sollte der Wind nicht zunehmen, beginnt der Hebevorgang für das Brückenmittelteil heute (Donnerstag). Voraussetzung dafür ist eine Windstärke unter vier.Nach dem Probeanheben werden die Messdaten ausgewertet und es folgen gegebenenfalls Nachjustierungen der Technik. Anschließend könnte das Anheben des Stromfeldes auf ca. zehn Meter Höhe fortgesetzt werden. Der Brückenbogen kommt dann auf eine Hilfskonstruktion, welche die Brücke während des Verschubs auf der notwendigen Höhe hält.


Quelle: Stadt Dresden

Brücken

Werbung

Gemeinhardt Service GmbH für Spezial-Gerüstbau



{%footer%}