Nachricht
02.12.2010:
Arbeiten an Müngstener Brücke vorübergehend eingestellt

Winterwetter macht Unterbrechung aus Arbeitsschutzgründen erforderlich


(Düsseldorf, 2. Dezember 2010) Die Deutsche Bahn musste am Mittwoch die Sanierungsarbeiten an der Müngstener Brücke aus Arbeitsschutzgründen vorübergehend einstellen. Ein gefahrloses Arbeiten war aufgrund der extremen Witterung nicht mehr möglich. Ob heute die Arbeiten wieder aufgenommen werden können, steht wegen des anhaltenden Winterwetters noch nicht fest.

Die Stadt Solingen sorgt zwar dankenswerterweise mit ihren Räumfahrzeugen für eine ungehinderte Bedienung der Baustelle, aber die Glätte auf der Stahlkonstruktion macht Arbeitern und Fahrzeugen zu schaffen.

Ingesamt wird sich wegen der Witterung der Abschluss der Arbeiten um mindestens eine Woche verzögern. Nach derzeitigem Kenntnisstand kann zum Fahrplanwechsel technisch ein Gleis befahrbar sein. Geklärt werden muss aber noch, ob es für die Arbeiten am zweiten Gleis benötigt wird.

Die zum Fahrplanwechsel geplante Erhöhung der Geschwindigkeit auf der Brücke wieder auf 70 km/h ist deshalb noch nicht absehbar. Dafür ist außerdem die Zustimmung des Eisenbahn-Bundesamtes erforderlich.


Quelle: Deutsche Bahn AG

Brücken

Werbung

Gemeinhardt Service GmbH für Spezial-Gerüstbau



{%footer%}