Nachricht
15.12.2010:
A3/A2: Autobahn für Brückenabbruch gesperrt

Abbruch der ersten Brückenhälfte des "Kreuzungsbauwerkes" im Autobahnkreuz Oberhausen


Krefeld (straßen.nrw). Die Autobahn A3 zwischen dem Kreuz Oberhausen-West und dem Kreuz Oberhausen wird in Richtung Arnheim/Hannover von Freitag (17.12.) ab 22 Uhr bis Montag (20.12.) um 5 Uhr gesperrt. In Richtung Köln/Frankfurt kann von der A2 ab Samstag (18.12.) um 20 Uhr bis Sonntag um 13 Uhr nicht durch das Autobahnkreuz Oberhausen gefahren werden. In der übrigen Zeit ist das Kreuz in dieser Richtung über einen Fahrstreifen durch die Parallelfahrbahn zu passieren.
Gesperrt ist auch die Auffahrt in Richtung Arnheim/Hannover in der Anschlussstelle Oberhausen-Holten. Die Verbindung von der A3 aus Richtung Arnheim nach Oberhausen auf die A516 und umgekehrt ist frei.
Die Umleitungen sind ausgeschildert: Sie führen für die Richtung Arnheim/Hannover vom Kreuz Oberhausen-West auf die A42 in Richtung Dortmund. Autofahrer mit dem Ziel Arnheim können über die  Anschlussstelle Oberhausen-Zentrum auf die A516 gelangen und durch das Kreuz Oberhausen, das in dieser Richtung frei ist, in Richtung Arnheim fahren. Für Ziele in Richtung Hannover führt die Umleitungsempfehlung über die A42 weiter bis zur A43 oder A45. Dort kann auf die A2 gewechselt werden.

Von der A2 aus Richtung Hannover kommend ist dem Fernverkehr empfohlen, über die A43 beziehungsweise A45 auf die A42 in Richtung Kamp-Lintfort zu wechseln, um den Engpass weiträumig zu umfahren. Die Umleitung im unmittelbaren Bereich der Sperrung führt im Kreuz Oberhausen auf die A3 in Richtung Arnheim. In der Anschlussstelle Dinslaken-Süd kann auf die Gegenrichtung gewechselt und im Kreuz Oberhausen wieder in Richtung Köln/Frankfurt gefahren werden.

Der Grund für die Sperrung ist der Abbruch der ersten Brückenhälfte des "Kreuzungsbauwerkes" im Autobahnkreuz Oberhausen. Die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Krefeld ersetzt die 50 Jahre alte Brücke gegen eine neue. Wenn dieser Teil erneuert ist, kann im September des nächsten Jahres die zweite Hälfte abgerissen und auch neu gebaut werden. Bis zur Fertigstellung sind noch sechs weitere Sperrungen der Autobahn an Wochenenden erforderlich. Nach Angaben der Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Krefeld kostet der Neubau des Kreuzungsbauwerkes zehn Millionen Euro.


Quelle: Strassen.NRW

Brücken

Werbung





{%footer%}