Nachricht
30.03.2011:
Erste Fertigteile für das Autobahnkreuz Münster-Süd

Vom 08. bis 10. April 2011 werden die ersten Fertigteile auf Widerlager und Stützen aufgelegt.

Münster (straßen.nrw). Die Ausbauarbeiten im Autobahnkreuz Münster Süd erreichen am 10. April 2011 einen wichtigen Meilenstein. Der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen baut zurzeit die neue A1-Brücke über die A43 im Autobahnkreuz Münster-Süd. Im Oktober vergangenen Jahres wurde die erste Hälfte des Bauwerkes abgebrochen. Am zweiten Aprilwochenende werden jetzt die ersten
Fertigteile für die neue Autobahnbrücke aufgelegt.

Während der Arbeiten werden die Fahrbahnen der A43 im Autobahnkreuz nacheinander gesperrt. In der Nacht von Freitag, 8.4., auf Samstag, 9.4., wird die Fahrtrichtung Münster gesperrt, in der Folgenacht die Fahrtrichtung Recklinghausen. Der Verkehr auf der A1 von Süden nach Norden und umgekehrt wird
weiterhin im Autobahnkreuz auf der östlichen Seite der Autobahn geführt.

Während der gesamten Sperrzeit ist aus Richtung Recklinghausen die Fahrt von der A43 auf die A1 ebenfalls in beide Richtungen möglich. Aus Richtung Bremen steht die Fahrbeziehung in Richtung Recklinghausen zur Verfügung. Während der Sperrung in Fahrtrichtung Recklinghausen ist die Fahrtrichtung Bremen frei, alle weiteren Ziele werden ab Münster umgeleitet.

Die Umleitungsbeschilderung für die gesperrten Fahrtrichtungen wird in den nächsten Tagen aufgebaut.

Die zurzeit laufenden Arbeiten beinhalten die Verbreiterung des Straßendammes im Bereich des Autobahnkreuzes für den sechsstreifigen Ausbau, den Abbruch und Neubau der Brücke über die A43. Das gesamte Projekt "Umbau des Kreuzes Münster-Süd mit Neubau der Brücke im Zuge der A1 über die A 43" kostet rund zehn Millionen Euro. Die Arbeiten werden bis Mitte 2012 dauern.


Quelle: Strassen.NRW

Brücken

Werbung

Gemeinhardt Service GmbH für Spezial-Gerüstbau



{%footer%}