Nachricht
18.03.2004:
Brücke Friesenstraße wird abgebrochen

A40: Vollsperrung bei Mülheim an der Ruhr am kommenden Wochenende
Brücke Friesenstraße wird abgebrochen - Weiträumige Umfahrung empfohlen


Köln/Mülheim (straßen.nrw). Die über 40 Jahre alte Brücke über die Autobahn 40 in der Anschlussstelle Mülheim an der Ruhr entspricht nicht mehr der nötigen Belastbarkeit und muss deshalb erneuert werden. Bereits seit Mitte des Jahres 2001 durften nur noch Lkw mit weniger als zwölf Tonnen Gewicht die Brücke befahren. Die Brücke ist in die Brückenklasse 12 heruntergestuft worden, das heißt, sie ist nur für eine Gesamtlast bis zu 12 Tonnen ausgelegt. Dies entspricht nicht den Anforderungen die notwendig sind. Die neue Brücke hat dann die Brückenklasse 60. Seit zwei Wochen laufen jetzt vor Ort die Vorbereitungen zum Abbruch der alten Brücke, damit diese dem Bau der neuen Brücke Platz machen kann. Am kommenden Wochenende, von Freitag, 19. März 2004, ab 20 Uhr bis Montag, 22. März, um 5 Uhr wird für den Abbruch die Autobahn in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Dann gehen Bagger der Brückenplatte zu Leibe und lassen sie stückweise auf die Autobahn in ein vorbereitetes Kiesbett fallen. Das Kiesbett soll eine Beschädigung der Fahrbahn, die am Montag rechtzeitig zum einsetzenden Berufsverkehr wieder befahrbar sein muss, verhindern.

Großräumige Umfahrungen sind für die Zeit der Sperrung ausgeschildert. Der Verkehr aus Westen kommend wird bereits im Autobahnkreuz Kaiserberg über die A3 zur A42 umgeleitet. In den Anschlussstellen der A42 Oberhausen-Zentrum und Essen-Nord kann über die Bundesstraßen B223 bzw. B224 Mülheim und Essen erreicht werden. Fernverkehr nach Bochum und weiter kann im Autobahnkreuz Herne über die A43 wieder die A40 erreichen. Aus Richtung Osten wird eine großräumige Umleitung vom Autobahndreieck Essen-Ost (A40) über die A 52 bis zum Autobahnkreuz Breitscheid weiter über die A3 zurück zur A40 empfohlen. Die alte Brücke hat eine Spannweite von 40 Metern über die gesamte Autobahn hinweg und eine Breite von 20 Metern. Sie wiegt rund 2000 Tonnen. Die neue Brücke erhält im Mittelstreifen der Autobahn eine Abstützung und überbrückt dann zweimal 20 Meter. Die Abmessungen sind ansonsten die gleichen wie bei der alten Brücke. Allerdings ist das Gewicht mit 1.400 Tonnen deutlich geringer.

Die Kosten für den gesamten Abbruch, den Neubau der Brücke und die Erneuerung der Verbindungen zur Autobahn belaufen sich nach Angabe der Straßen.NRW - Niederlassung Krefeld auf etwa 1,7 Millionen Euro. Ende November soll alles fertig sein.

Quelle: Strassen.NRW

Brücken

Werbung





{%footer%}