Nachricht
27.02.2018:
neue Brücke über den Nesselgrundweg in Dresden geht in Betrieb

Seit Februar 2016 erneuert die Deutsche Bahn (DB) die Eisenbahnbrücke über den Nesselgrundweg in Dresden-Klotzsche. Das Brückenbauwerk ist fertig gebaut. Bevor die Züge darüber fahren können, müssen im März die bestehenden Gleise an die neue Brücke geschwenkt, die Hilfsbrücken zurück gebaut sowie umfangreiche Arbeiten an der Signal-, Leit- und Sicherungstechnik durchgeführt werden. Auch Anpassungen im Elektronischen Stellwerk in Dresden-Klotzsche sind notwendig.

Aus diesem Grund wird die Eisenbahnstrecke im Bereich Dresden-Klotzsche für den Zugverkehr von Montag, 5. März (16.30 Uhr), bis Sonntag,

25. März (14 Uhr), baubedingt gesperrt.

In der genannten Zeit kommt es im S-Bahn- und Regionalverkehr zwischen Dresden-Neustadt und Dresden-Klotzsche zu baubedingten Fahrplanänderungen und Ersatzverkehr (siehe auch Pressemeldung des VVO:

www.vvo-online.de/de/vvo/presse/pressemitteilungen-239.cshtml).

Während des Rückbaus der Hilfsbrücken (einschließlich Abbruch der sogenannten Gründungen) müssen die beiden Wege unter der Eisenbahnbrücke voraussichtlich vom 16. bis 18. März und vom 9. bis 20. April voll gesperrt werden.

Alle Beteiligten sind bemüht, die von den Bauarbeiten ausgehenden Störungen/ Lärmbelästigungen so gering wie möglich zu halten. Beeinträchtigungen lassen sich aber nicht gänzlich ausschließen. Die Deutsche Bahn bittet Reisende und Anwohner um Verständnis und entschuldigt sich für die Unannehmlichkeiten.

Das Bauvorhaben:

Die 1848 errichtete und nach dem zweiten Weltkrieg reparierte Brücke hatte das Ende ihrer Lebensdauer erreicht und entsprach nicht mehr den heutigen Anforderungen. Sie wurde durch ein dreifeldriges, zweigleisiges Rahmenbauwerk in Analogie zur 1999 errichteten Flughafenbrücke ersetzt. Dafür investieren die Deutsche Bahn und Bund über sechs Millionen Euro. Alle Arbeiten sollen bis Juni 2018 abgeschlossen sein.


Quelle: Deutsche Bahn AG

Brücken

Werbung

Gemeinhardt Service GmbH für Spezial-Gerüstbau



{%footer%}