Nachricht
06.04.2018:
Deutsche Bahn startet Brückensanierung in Schkeuditz und Lützschena

Erneuerung der Eisenbahnbrücken Freirodaer Weg in Schkeuditz und Bahnstraße in Lützschena


Ab heute erneuert die Deutsche Bahn die Eisenbahnüberführung (EÜ) Freirodaer Weg in Schkeuditz und die EÜ Bahnstraße in Lützschena. Dafür werden im Zeitraum von Freitag (6. April) bis Montag (9. April) zu ausgewählten Zeiten Gleissperrungen zwischen Schkeuditz und Lützschena notwendig, die zu Einschränkungen im S-Bahnverkehr führen. Auf Grund der Bauarbeiten werden teilweise auch Einschränkungen im Straßenverkehr notwendig.

EÜ Bahnstraße in Lützschena: Von den drei hintereinanderliegenden Brückenbauwerken wird das mittlere erneuert mit dem Ziel, die Strecke für die Zukunft fit zu machen und die Höchstgeschwindigkeit der Strecke auf 160 km/h zu erhöhen. Die ebenfalls über die Brücke führenden Bahnhofsgleise des angrenzenden Güterterminals Leipzig-Lützschena sollen perspektivisch mit 60 km/h befahren werden. Die Bestandsbrücke wird durch eine Stahlbetonbrücke ersetzt. Vom 6. bis 9. April werden erste Bestandteile des Baugrubenverbaus im Gleisbereich eingebracht. Das neue Bauwerk wird dann nördlich des Bestandsbauwerkes auf einer Verschubbahn vorgefertigt. In einer Sperrpause vom 26. November bis 1. Dezember wird das alte Bauwerk abgerissen und das neue Bauwerk eingeschoben.

EÜ Freirodaer Weg in Schkeuditz: Das Bauwerk befindet sich in der Nähe des Bahnhofs Schkeuditz und führt über einen Geh- und Radweg (Schreberstraße, früher Freirodaer Weg). Das Bestandsbauwerk wird durch einen Stahlbetonrahmen ersetzt, der seitlich der Strecke errichtet und in der Zeit vom 26. November bis 1. Dezember in die endgültige Position verschoben werden soll.

Die Bauarbeiten sollen vollständig im April 2019 abgeschlossen sein


Quelle: Deutsche Bahn AG

Brücken

Werbung

Gemeinhardt Service GmbH für Spezial-Gerüstbau



{%footer%}