Nachricht
11.04.2018:
L 390: Sanierung der Leinebrücke bei Seelze

Die Garbsener Landstraße (L 390) zwischen Havelse und Seelze (Region Hannover) ist ab Montag, 16. April, voll gesperrt. Grund sind Sanierungsarbeiten sowohl am Belag der Brücke über die Leine als auch an der Untersicht. Hierauf wies die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr am Mittwoch in Hannover hin.

Wie die Behörde weiter mitteilte, wird in einem ersten Abschnitt die Straße im Abstand von rund 50 m vor und hinter der Brücke für den Kraftverkehr für die Dauer von ungefähr drei Wochen voll gesperrt, lediglich Radfahrer und Fußgänger können die Brücke passieren. Der Verkehr wird weiträumig über beschilderte Umleitungen geleitet. Die Route der Buslinie 431, welche über die Leinebrücke führt, wird während der Vollsperrung nicht bedient. Die Mühlenstraße in Seelze bleibt weiterhin uneingeschränkt befahrbar.

Im Anschluss werden noch Arbeiten unter dem Bauwerk ausgeführt; hierfür wird die Brücke für die Dauer von etwa drei Wochen tagsüber halbseitig gesperrt, der Verkehr wird mit Hilfe einer Ampel am Baufeld vorbei geführt.

Die Arbeiten werden insgesamt voraussichtlich sechs Wochen andauern. Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich. Die Baukosten belaufen sich auf rund 100.000 Euro und werden vom Land Niedersachsen getragen.


Quelle: Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr

Brücken

Werbung

Gemeinhardt Service GmbH für Spezial-Gerüstbau



{%footer%}