Nachricht
17.05.2018:
Deutsche Bahn erneuert zwei Eisenbahnbrücken in Jena-Maua

Ab Ende Mai erneuert die Deutsche Bahn (DB) die Eisenbahnüberführung (EÜ) Leutra und die EÜ über einen Feldweg nördlich von Jena-Maua auf der Eisenbahnstrecke Jena–Saalfeld. Dafür investieren die Deutsche Bahn und der Bund rund drei Millionen Euro.

Zunächst werden von Samstag, 26. Mai, bis Montag, 28. Mai, und von Samstag, 2. Juni, bis Montag, 4. Juni, die alten Brücken zurück gebaut und die Hilfsbrücken eingebaut. In den genannten Zeiträumen wird der Zugverkehr über jeweils ein Gleis an der Baustelle vorbei geführt, was zu Einschränkungen im Reiseverkehr führt. Baubedingte Einschränkungen gibt es auch im Straßenverkehr, unter anderem längere Wartezeiten am Bahnübergang Maua („Am Leutrabach“). Mit zwischenzeitlichen Verkehrsbeeinträchtigungen im Straßenverkehr ist während der Anlieferung von Baugeräten und Baumaterial „Am Alten Handelsweg“, „An der Kiesgrube“ und „Am Leutrabach“ zu rechnen.

Die neuen Brückenbauwerke werden dann zwischen Juni und Oktober errichtet. In der Zeit vom 26. bis 28. Oktober und vom 2. bis 4. November werden die Hilfsbrücken ausgebaut. Zu diesen Zeiten steht ebenfalls nur ein Gleis für den Zugverkehr zur Verfügung und es kommt zu Einschränkungen im Reiseverkehr. Auch Straßenverkehrseinschränkungen sind unvermeidlich. Nach Ausbau der Hilfsbrücken und Abschluss der Restarbeiten sind die Brückenarbeiten Ende Dezember beendet.

Informationen zu den Fahrplanänderungen erhalten Reisende jeweils an den Aushängen auf den Bahnhöfen und im Internet unter www.bahn.de/reiseauskunft, www.abellio.de und www.erfurter-bahn.de.

Während der Arbeiten sind trotz des Einsatzes moderner Arbeitsgeräte und Technologien Beeinträchtigungen durch Lärm möglich. Es wird versucht, die Lärmbelastung auf ein Minimum zu reduzieren.

Die Deutsche Bahn bittet Anwohner, Reisende und Straßenverkehrsteilnehmer um Verständnis für entstehende Unannehmlichkeiten.


Quelle: Deutsche Bahn AG

Brücken

Werbung

Gemeinhardt Service GmbH für Spezial-Gerüstbau



{%footer%}