Nachricht
04.10.2019:
B 215 - Allerbrücken in Verden: Kampfmittelsuchbohrungen für die neue Allerbücke

Auf der Bundesstraße 215 zwischen Verden und Hönisch ist von Montag, den 07. Oktober, bis voraussichtlich Mittwoch, den 09. Oktober 2019, jeweils zwischen 9 Uhr und 15 Uhr, mit Behinderungen zu rechnen. Grund sind Kampfmittelsuchbohrungen für die neue Allerbücke. Hierauf weist die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden hin.

Nach Mitteilung der Behörde sind für den Neubau der Allerbrücke im Vorwege Erkundungsbohrungen für die Feststellung von eventuell vorhandenen Kampfmitteln aus dem 2. Weltkrieg vorzunehmen. Hierfür wird der nördliche Geh- und Radweg im Bereich der Allerbrücke mit einem Sondiergerät untersucht.

Während des Untersuchungszeitraumes muss der nördliche Geh- und Radweg gesperrt werden. Die Verkehrsführung für die Fußgänger und Radfahrer erfolgt über den südlichen Gehund Radweg. Aufgrund der Abmessungen des einzusetzenden Sondiergerätes muss zusätzlich die Bundesstraße 215 während des Bohreinsatzes halbseitig gesperrt werden. Der Verkehr wird durch Sicherungsposten der Straßenmeisterei geregelt.

Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden dankt allen Anwohnern und Verkehrsteilnehmer für Ihr Verständnis.


Quelle: Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr

Brücken

Werbung





{%footer%}