Nachricht
03.09.2004:
A4: Vollsperrung auf Wiehltalbrücke

A4: Vollsperrung auf Wiehltalbrücke
Lange Wartezeiten - Straßen.NRW empfiehlt weiträumige Umfahrung

Köln (straßen.nrw). Die Vollsperrung der Wiehltalbrücke nach dem verheerenden Unfall am 26. August kann vorerst nicht aufgehoben werden. Wegen der langen Wartezeiten von bis zu zwei Stunden auf den Umleitungsstrecken weist Straßen.NRW noch einmal darauf hin, dass der Bereich möglichst großräumig umfahren werden soll. Insbesondere der Schwerlastverkehr soll möglichst frühzeitig auf die Autobahnen A3, A1 und A45 ausweichen und die A4 zwischen den Autobahnkreuzen Olpe und Köln-Ost meiden.

Im Nahbereich sind die folgenden Umleitungsstrecken eingerichtet:

·Fahrtrichtung Olpe:
Der Verkehr wird an der Anschlussstelle (AS) Engelskirchen (23) von der A4 abgeleitet und über die B 55 Richtung Ründeroth, Dieringhausen bis nach Vollmerhausen geführt. Von Vollmerhausen geht es auf der B 256 bis zur AS Gummersbach (25) und dort wieder auf die A4.

·Fahrtrichtung Köln:
Die Ableitung von der A4 beginnt an der AS Gummersbach (25) und führt über Bielstein und Weiershagen an der AS Bielstein (24) wieder auf die A4.

Quelle: Strassen.NRW

Brücken

Werbung





{%footer%}