Nachricht
04.04.2005:
Landesstraße 551 Hattingen für den Verkehr frei

Gelsenkirchen (straßen.nrw). Die Landesstraße 551 Hattingen (Haus Kemnade) ist nach fünfjähriger Bauzeit für den Verkehr frei. Zur Verkehrsfreigabe konnte Michael Heinze, stellvertretender Straßen.NRW-Direktor, heute (4.4.) neben NRW-Infrastrukturminister Dr. Axel Horstmann zahlreiche Bürgerinnen und Bürger aus Hattingen und Bochum begrüßen. Heinze freute sich für alle Nutzer der Landesstraße: "Überflutungen der L551 durch Ruhrhochwasser und damit verbundene Umwege über andere Strecken gehören nun hoffentlich der Vergangenheit an." In einem symbolischen Akt öffnete Minister Dr. Horstmann den Schieber eines neuen "Leichtflüssigkeitsabscheiders".

Im Rahmen der Baumaßnahme wurde die bisherige Flutbrücke mit beschränktem Durchflussquerschnitt abgebrochen und durch eine Bogenbrücke mit Durchflussöffnungen von acht Metern und einer Gesamtlänge von 104 Metern ersetzt. Die neue Brücke wird die Überflutungsgefahr erheblich verringern oder sogar völlig beseitigen. Im Zuge des Straßenausbaus wurde die Fahrbahnbreite von bisher sieben bis acht Metern auf 6,50 Meter reduziert. Auf der östlichen Straßenseite wurden getrennte Rad- und Gehwege angelegt. Für den öffentlichen Nahverkehr wurden in der Nähe des Wasserschlosses Haus Kemnade Haltestellen mit Wartehäuschen eingerichtet. Die gesamte Ausbaustrecke wurde mit Schutzplanken oder Betonschutzwänden ausgestattet.

Bei der Straßenplanung galt es, sowohl dem Wasser- und Naturschutz als auch der Verbesserung des Hochwasserschutzes und den Bedürfnissen der Erholungssuchenden Rechnung zu tragen. Heute wird das Straßenwasser in Pflasterrinnen und Entwässerungsmulden gesammelt und über Transportleitungen zwei neu gebauten "Leichtflüssigkeitsabscheidern" zugeführt. Hier wird Öl oder Benzin von Wasser getrennt. Aus den Leichtflüssigkeitsabscheidern wird das geklärte Wasser in den Pleßbach oder die Ruhr abgeleitet.

Die Straßen.NRW-Niederlassung Hagen hat in das Bauprojekt insgesamt rund 7,84 Millionen Euro investiert.

Quelle: Strassen.NRW

Brücken

Werbung





{%footer%}