Nachricht
22.09.2005:
A1: Sperrung wegen Abriss einer Fußgängerbrücke

Hagen (strassen.nrw). Mit Verkehrsbehinderungen müssen Autofahrer am kommenden Wochenende auf der Autobahn 1 im Bereich des Westhofener Kreuzes rechnen. Weil dort die Autobahn auf sechs Spuren verbreitert wird, muss eine Fußgängerbrücke südlich des Autobahnkreuzes abgerissen werden. Die Brücke hat für die Ausbaustrecke einen zu geringen Querschnitt.

In der Nacht von Freitag (23.09.) auf Samstag (24.09.) werden bereits erste Vorarbeiten geleistet, um die Verkehrsbehinderungen am Wochenende möglichst gering zu halten. In Fahrtrichtung Köln wird in der Zeit von 21 Uhr bis 24 Uhr eine Stahlgleitwand aufgebaut. Dabei steht für den Verkehr nur ein Fahrstreifen zur Verfügung.

Ab Samstag (24.09.) 14 Uhr geht es dann in Fahrtrichtung Bremen nur einstreifig voran. In Fahrtrichtung Köln wird der Verkehr ab etwa 17 Uhr einstreifig geführt. Der Beginn der eigentlichen Abrissarbeiten ist für 18.30 Uhr vorgesehen. Zum Abheben einzelner Brückenelemente wird der Verkehr nachts zwischenzeitlich für kurze Zeit komplett angehalten. Diese Vollsperrungen können bis zu 20 Minuten dauern. Am Sonntag (25.9.) gegen 15 Uhr soll der Verkehr wieder vierstreifig rollen.

Die Straßen.NRW-Niederlassung Hagen hat Mitte August mit dem sechsstreifigen Ausbau der A1 zwischen dem Autobahnkreuz Westhofen und der Anschlussstelle Hagen-Nord begonnen. Dieser ca. 1,9 Kilometer lange Abschnitt zwischen dem Westhofener Kreuz und der Brücke Bahnhof Westhofen soll bis zum Herbst 2006 fertig gestellt sein. Der parallel stattfindende Ausbau auf dem restlichen Teilstück weiter in Richtung Hagen (2,6 Km ) wird bis zum Sommer 2008 dauern, da dort sehr aufwändige Brückenbaumaßnahmen notwendig sind. Bis 2008 werden für den letzten Lückenschluss im A1-Ausbau zwischen dem Westhofener Kreuz und Wuppertal/ Schwelm rund 90 Mio. Euro investiert.

Quelle: Strassen.NRW

Brücken

Werbung





{%footer%}