Nachricht
13.12.2005:
A2: Vollsperrung im Kamener Kreuz am Wochenende

Gelsenkirchen / Kamen (straßen.nrw). Nächster Akt beim Umbau des Kamener Kreuzes: Für eine weitere Fertigteilmontage ist die erneute Vollsperrung der A2 notwendig.

Von Samstag (17.12.) um 20 Uhr bis Sonntag (18.12.) 6 Uhr wird die A2 in beiden Fahrtrichtungen (Oberhausen / Hannover) voll gesperrt. Dadurch können neben der Hauptfahrbahn auch alle vier so genannten Kreisfahrbahnen nicht benutzt werden.

Nicht betroffen von der Sperrung sind die Hauptfahrbahn der A1 (Bremen/Köln) sowie die vier äußeren "Tangentialfahrbahnen". Dagegen sind alle Fahrbahnen, die unter der Brücke durchgeführt werden, gesperrt. Das sind:

; von der A2 Fahrtrichtung Hannover auf die A1 Fahrtrichtung Bremen,
; von der A2 Fahrtrichtung Oberhausen auf die A1 Fahrtrichtung Köln,
; von der A1 Fahrtrichtung Bremen auf die A2 Fahrtrichtung Oberhausen und
; von der A1 Fahrtrichtung Köln auf die A2 Fahrtrichtung Hannover.

Die Umleitungen erfolgen mittels Beschilderung "Roter Punkt" über die umliegenden Autobahnanschlussstellen (Kamen/Bergkamen, Bönen, Kamen-Zentrum und Hamm-Bockum/Werne). Für den Nahbereichsverkehr sind die Umleitungsstrecken U32, U40 und die U77 ausgeschildert.

Im Juni 2005 hatte die Straßen.NRW-Niederlassung Hagen mit dem Neubau von drei Brücken innerhalb des Autobahnkreuzes Kamen den Startschuss für den Um- und Ausbau des Kamener Kreuzes gegeben. Diese drei Brückenbauwerke der ersten Baustufe kosten rund 10 Millionen Euro und sollen bis zum Anpfiff der Fussball-WM 2006 fertig sein.

Quelle: Strassen.NRW

Brücken

Werbung





{%footer%}