Nachricht
12.06.2006:
Freigabe der Ortsumgehung Lippetal/Lippborg auf der Bundesstraße B475

Termin: Samstag, 17. Juni 2006, 15.30 Uhr
Ort: Ecke Dalmer Weg / Dolberger Straße (B475), 59510 Lippetal/Lippborg

Eine neu gebaute Brücke ermöglicht den Verkehrsteilnehmern wieder eine freie Fahrt über die Lippe auf der Bundesstraße B475 in Lippetal/Lippborg. Die alte Brücke, 1946 als eine der ersten in der damaligen britischen Besatzungszone wiedererrichtet, war aufgrund ihres baulichen Zustands zuletzt nur noch einspurig zu befahren. Sie wurde inzwischen abgebrochen. Die B 475 führt nun auch auf einer neuen Trasse um den Ortskern von Lippborg herum. Baubeginn für die 220 Meter lange neue Lippebrücke war im September 2003. Die neue Ortsumgehung hat insgesamt 4,5 Millionen Euro gekostet, wovon 2,5 Millionen Euro auf die Lippebrücke entfallen. Auch die neue "Clemens-August-Brücke" trägt wie ihre Vorgängerin den Namen Kardinal von Galens. Wir laden Sie und die interessierten Anlieger ein zur offiziellen Verkehrsfreigabe durch: Claus-Dieter Stolle, Ministerialdirigent im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung Oliver Wittke, Minister für Bauen und Verkehr des Landes NRW Winfried Pudenz, Hauptgeschäftsführer des Landesbetriebes Straßenbau NRW Anlässlich der Einweihung der neuen Lippe-Brücke und des Kardinal-von-Galen-Denkmals umrahmt ein Brückenfest (ab 13.30 Uhr) die Verkehrsfreigabe. Im Anschluss an die Freigabe beginnt um 17.00 Uhr ein Pontifikalamt in der Pfarrkirche in Lippborg.

Quelle: Strassen.NRW

Brücken

Werbung





{%footer%}