Nachricht
16.06.2006:
Roth: Ausbau der Ebertbrücke entlastet Aschaffenburg
Baubeginn an der zweiten Mainbrücke der B 26


Die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesverkehrsminister, Karin Roth, hat heute zusammen mit dem bayerischen Staatsminister des Innern, Dr. Günther Beckstein, den Startschuss für den Ausbau der Ebertbrücke im Zuge der B 26 bei Aschaffenburg gegeben.
"Ich freue mich, dass wir heute mit dem Bau der zweiten Ebertbrücke parallel zu dem seit Oktober 2005 laufenden 6-streifigen Ausbau der A 3 zwischen Aschaffenburg-West und Aschaffenburg-Ost beginnen können. Der Ausbau wird den Verkehrsfluss auf der B 26 wesentlich verbessern. Ab 2008 wird mit dem neuen zweiten Brückenbauwerk und der anschließenden Sanierung der alten Mainquerung der heutige Engpass behoben," sagte Roth. In die Erweiterung dieses mit rund 40.000 Fahrzeugen am Tag hoch belasteten Teiles des Aschaffenburger Stadtringes von zwei auf vier Fahrspuren werden rund 14,5 Millionen Euro investiert.
"Die neue Strecke stärkt Aschaffenburg als attraktiven Wirtschaftsstandort und wird die Bürger und die historische Altstadt von den negativen Auswirkungen der bisherigen Engstelle entlasten", sagte Roth.

Quelle: Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen

Brücken

Werbung





{%footer%}